Rückblick auf die „kleine“ und die „große“ NAJU am 24.2.2014

Um ein kleines Schusselchen drehte es sich heute bei der kleinen NAJU: Das Eichhörnchen. Das kennt jeder, also was kann man darüber noch erfahren? Dabei ist das Nagetier durchaus ein pfiffiges Tier, das sich durch den Jahresverlauf von den verschiedensten Dingen ernährt. Und so sammelten die Kinder beim abschließenden Spiel auch nicht nur die versteckten Nüsse (mit Vorliebe die, die die anderen Kinder versteckt hatte 😉 ), sondern auch Knospen und Tannenzapfen.

gesammeltewerke

Die große NAJU hatte heute ein tolles Thema: Das Rebhuhn und sein Schutzprojekt:

http://www.rebhuhnschutzprojekt.de/

Mein Dank geht heute an Werner Beeke und Dr. Eckhard Gottschalk. Erstens wegen der traumhaft scharfen und interessanten Fotos, die ich für diesen Vortrag verwenden durfte – aber auch für die vielen spannenden Infos, die ich über die letzten Jahre bei der BSG http://www.biologische-schutzgemeinschaft.de/  und bei einem Zukunftstag mit meiner Tochter bekommen habe.

Nach dem spannenden Vortrag durfte selbstverständlich das Spiel nicht fehlen 😉 Ein Fangspiel haben wir gewählt, bei dem der Fuchs versuchen musste ein Küken zu fangen. Also mit so streitbaren Eltern… hatte es der Fuchs deutlich schwerer als in der Natur bei den Rebhühnern 😉

Fangspiel

Schön war`s!!! Ich freue mich auf das nächste mal! Bei der „kleinen“ NAJU ist das Thema dann „Im Reich des Froschkönigs“, bei der „großen“ NAJU die Gelbbauchunke! Und nicht vergessen: Ab dem nächsten mal sind wir in der Seniorenwohnanlage in Dransfeld!

Sabine Schumacher

Jugendgruppenleiterin

Über frauenschuh

Schaf- und Ziegenhalterin, 1. Vorsitzende NABU Dassel-Einbeck, Beiratsmitglied NABU Altkreis Münden, Apothekerin. Motto? Wir haben nur dieses eine Leben! Dieses eine, wunderbare Leben!!!
Dieser Beitrag wurde unter NAJU veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.