Rückblick auf den Zukunftstag

Full house Papiermühle!

6 Kinder waren beim Zukunfstag bei uns und mit uns unterwegs! Was haben wir gemacht?

Nun, wir haben uns erst die Auschnippe angesehen – wo sogar die Wasseramsel vor unseren Augen über den Bach flog. Wir haben uns indoor dann ein Bild zum Hochwasser an der Papiermühle angesehen. Ja so sehr viel mehr Wasser durch Versiegelung von Flächen darf es nicht mehr werden. Die Vorfahren haben die Mühle mit Verstand gebaut. Bislang hat sie immer trockene Füße behalten. Die Wiese der Ziegen indes, stand schon mal in weiten Bereichen unter Wasser.
Man muss also auch diesen Umstand berücksichtigen, wenn Bach-aufwärts Baugebiete erschlossen werden. So spannten wir den Bogen zu „Gutachten“. Wir haben verschiedene Gutachten angesehen – zum gleichen Gebiet. Wir haben versucht nachzuvollziehen, warum die so unterschiedliche Ergebnisse zeigen. Wir bekamen so einen ganz guten Eindruck, womit sich ein Gutachter so alles beschäftigen und auskennen muss, und welche Studiengänge zu dieser Tätigkeit führen. Zu einem Zukunftstag gehört selbstverständlich auch ein Blick in die Gehaltstrukturen dieser Berufsgruppe – dank Internet kann man da eine grobe Vorstellung bekommen.
Nach diesem theoretischen Teil sind wir wieder raus in die Natur gegangen. Genauergesagt gefahren.

Wir haben den Quelltopf der Auschnippe aufgesucht und aber auch gesehen, dass Hochwasser über gerade Gräben ungebremst abwärts rauschen kann. Wir haben den Rotmilan gesehen und die Magerrasenstrukturen am Ossenberg.

In Dransfeld sind wir dann am zukünftigen Gewerbegebiet entlang gewandert und haben erklärt, welche Ausgleichmaßnahmen sinnvoll sind.

Wir waren am Fledermausquartier in Bahndammnähe und haben Pflanzen gezeigt, die an den trockenen Standort dort angepasst sind.
Na und wenn man schon mit mir unterwegs ist… dann erfährt man doch immer wieder was über arzneilich genutzte Pflanzen. Berufsbedingt, sorry 😉 Hier waren es Schlüsselblume, Frauenmantel, Birkenblätter…

Das war eine rundum gelungene Veranstaltung! To be continued 2013!

Über frauenschuh

Schaf- und Ziegenhalterin, 1. Vorsitzende NABU Dassel-Einbeck, Beiratsmitglied NABU Altkreis Münden, Apothekerin. Motto? Wir haben nur dieses eine Leben! Dieses eine, wunderbare Leben!!!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.