Rückblick Cornwall-Abend Dransfeld

Wer nicht da war, hat was verpasst!

Am Freitag, den 2.3.12 waren round about 50 Besucher auf unserem Cornwall-Abend und wurden durch den Referenten Rüdiger Wohlers in wahrlich kurzweiliger Form unterhalten! Mit viel Humor und Sachkunde brachte er uns seine Wahlheimat sehr viel näher, als jeder Reiseführer und Bildband es könnte. Wir erfreuten uns an den cornischen Hecken und grandiosen Aufnahmen der Küsten und Gärten. Welch ein bunter Bilderregenbogen! Naturaspekte wurden ebenso angesprochen wie die Mentalität und die Kulturhistorie…

Ich hoffe, wir konnten auch einen kleinen Bogen zu unserer Arbeit vermitteln – waren doch auch Teilnehmer dabei, die vom NABU noch nie etwas gehört hatten…
Geführte Wanderungen? Yes, we can! Wir haben unsere Frühjahrswanderung rund um Bühren im Auge! National Trust im Kleinen? Jawoll, auch wir haben Grundstücke z.B. an der Nieme um die Kulturlandschaft erhalten zu können. Müll??? 500 Pfund Strafe wie in England für die illegale Müllentsorgung… das wäre eine gute Anregung! Wenn ich nur an die „Aktion saubere Auschnippe“ denke… die Entsorgung des Mülls hat den Landkreis 80 € gekostet. Wer zahlt das am Ende? Wir Steuerzahler…
Hecken… auch an dem Thema sind wir dran! Da hat auch hier noch nicht jeder verstanden, wie wichtig die für die Natur sind. Und auch z.B. für den Tourismus. Zwischen Wänden aus Mais radeln… ist nicht wirklich attraktiv und auch unsere schöne Gegend lebt ein Stück weit vom Tourismus und die so oft beschworenen Arbeitsplätze… sind in dieser Branche genauso wertvoll wie die in anderen Gewerbezweigen.

Der Abend war ein gelungenes event für Dransfeld, den NABU und die interessierten Zuhörer! Das macht Lust auf mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.